Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Exerzitienhaus HohenEichen Dresden
1. März 2018
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

„Wo wohnst du?“, fragten die Jünger des Johannes Jesus, als sie ihn am Jordan trafen. Die Frage zielt nicht nur auf eine geografische Ortsbestimmung. Sie sucht eine Antwort auf die geistige Verortung Jesu. Wo ist seine Lebensquelle? Wo findet er Halt und innere Heimat? Die Frage der Jünger an Jesus ist auch eine Frage an uns. Wo ist unsere Lebensquelle? Wo ist unsere Heimat?

Viele unserer Gäste empfinden ihren Aufenthalt in HohenEichen wie ein Heimkommen. HohenEichen ist für sie ein Ort, an dem sie willkommen sind, wo sie Geborgenheit, Kraft und Freude erfahren. Hier können sie sich fallen lassen und durchatmen. Hier können sie bei sich selbst und bei Jesus Christus ankommen, dem verlässlichen und tragenden Grund unseres Lebens.

„Unsere Heimat ist im Himmel“, sagt der Apostel Paulus in seinem Brief an die Gemeinde in Philippi (Phil 3,20), und in einem Lied, das wir oft bei Exerzitien singen, heißt es: „Meine tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit bringe ich vor Dich. Wandle sie in Heimat; Herr, erbarme dich.“ Diese Sehnsucht in unserem Herzen nach einer zukünftigen Heimat ist keine Vertröstung auf ein Jenseits, sondern drückt die Hoffnung aus, mit der wir auf ein Ziel hin unterwegs sind. Mit dieser Hoffnung und einer gelebten Christus-Beziehung können wir im Diesseits nicht nur eine Heimat für uns selbst finden. Wir können auch für andere Heimat werden, indem wir uns unseren Nächsten zuwenden und ihnen die Geborgenheit geben, die wir selbst in unserer Beziehung mit Jesus Christus erfahren.

Das katholische Magazin „theo“ widmete dem Thema Heimat die letzte Ausgabe 2017. „Cashmere für die Seele“ ist darin ein Artikel des Publizisten Dr. Peter Sandmeyer überschrieben. Er nähert sich dem Begriff Heimat aus verschiedenen Blickwinkeln und lässt am Ende Ernst Bloch zu Wort kommen, für den Heimat nicht nur „ein imaginärer Ort war, an dem sich Nostalgie und Utopie umarmen“, sondern viel mehr: „Nicht weniger nämlich das eigentliche, das große Ziel des Menschen. Hat er zu sich selbst und seinen Möglichkeiten gefunden – so endet Blochs großes Werk ‚Prinzip Hoffnung‘ –, dann wird in der Welt etwas entstehen, ‚das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war: Heimat‘.“

Diese Heimat wünsche ich Ihnen und grüße Sie herzlich

Ihr

Wilfried Dettling SJ


Veranstaltungshinweise
Ignatianische Einzelexerzitien
Ignatianische Einzelexerzitien
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Willi Lambert SJ, Silvia Mader, Doris Reichmann
Freitag, 23. März bis Ostersonntag, 1. April 2018
Im Kreuz und in der Auferstehung Heimat erfahren
                                                    
Exerzitien mit Filmen
Exerzitien mit Filmen
Leitung: Christof Wolf SJ, Cosima Kiesner CJ,
Claus Recktenwald SJ
Samstag, 7. April bis Freitag, 13. April 2018
Sich durch Bilder verheimaten
                                                                                                                                                  
Kontemplationstag
Kontemplationstag
Leitung: Wilfried Dettling SJ
Samstag, 14. April 2018
Heimat finden in HohenEichen für einen Tag
                                                                                                                                                  
Kontemplative Exerzitien
Kontemplative Exerzitien
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Johanna Schulenburg CJ
Samstag, 21. April bis Samstag, 28. April 2018
Sich in der Gegenwart des Herrn beheimaten
                                                                                                                                                  

Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Dr. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden .
www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail:
info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen

Falls Sie diesen Newsletter an die Adresse unknown@noemail.com nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“.