Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Exerzitienhaus HohenEichen Dresden
1. Mai 2018
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

vom 9. bis 13. Mai findet in Münster der 101. Katholikentag statt. In der Stadt des Westfälischen Friedens hat das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) das Motto „Suche Frieden“ gewählt. Viele der Veranstaltungen des Katholikentags widmen sich dem Thema Frieden.

Frieden – nichts wird mehr gebraucht auf der Welt und ist doch so häufig Mangelware. Das fängt schon bei uns selbst an. Wie oft macht sich Unfrieden in uns breit, wenn Dinge nicht so sind und so verlaufen, wie wir sie uns vorgestellt haben. Dann breitet sich Unfrieden um uns aus. Und was im Kleinen gilt, gilt auch im Großen.

Ein Blick auf Jesus kann uns helfen. Mit Recht bezeichnet Martin Hengel die Friedensbotschaft Jesu als das „Herzstück seiner Verkündigung“. Jesu Weg, so Hengel, ist ein Weg „der Gewaltlosigkeit, … der Weg der geduldigen Überzeugung und der konkreten Lebenshilfe“. Und tatsächlich: In der Botschaft Jesu begegnet uns keine Spur von zelotischem Fanatismus und ideologischer Härte, die unter dem Vorwand höherer Ziele den Nächsten schänden, verteufeln oder diffamieren würde. Jesus und seine Botschaft sind anders! Keine dümmlichen Parolen, keine üble Nachrede, keine Gewalt und keine Verurteilung. Dafür Wertschätzung, Vergebung und die Möglichkeit zu einem Neubeginn. Diese Aspekte der Verkündigung Jesu müssen wir uns gerade heute immer wieder vor Augen halten, auch wenn oder gerade weil sie so wenig ins Konzept unserer Alltagsrealität passen.

Doch wie finden wir Frieden? Mutter Teresa hatte dafür eine einfache Formel: „Die Frucht der Stille ist das Gebet. Die Frucht des Gebets ist der Glaube. Die Frucht des Glaubens ist die Liebe. Die Frucht der Liebe ist das Dienen. Die Frucht des Dienens ist der Friede.“

Still werden, beten, Glaubenserfahrungen machen, liebe-voller werden, sich in Dienst nehmen lassen, Frieden finden. Diese Schritte einzuüben auf dem Weg zum inneren Frieden, dazu bieten wir in HohenEichen einen geschützten Rahmen. Hier dürfen Sie still sein, Sie dürfen beten und in der Gegenwart Gottes verweilen, Sie dürfen im Glauben und in der Liebe wachsen und gestärkt und friedvoll in den Alltag zurückkehren.

Diesen Frieden wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen und lade Sie ein, sich auf den Weg nach HohenEichen zu machen.

Ihr

Wilfried Dettling SJ


Stellenausschreibung
Stellenausschreibung: Haushalts-, Service- und Küchenassistenz
Haushalts-, Service- und Küchenassistenz
Das Exerzitienhaus HohenEichen sucht zum 1. August 2018 eine/n qualifizierte/n Mitarbeiter/in für die Tätigkeit in Haushalt, Service und Küche mit einem geringen Beschäftigungsumfang (ca. 40 Stunden pro Monat).
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2018                                                                                                   
Veranstaltungshinweise
Ora et labora
Ora et labora
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Claudia Arnold
Sonntag, 17. Juni bis Freitag, 22. Juni 2018
Beten und arbeiten
                                                                                                                                                  
Ignatianische Einzelexerzitien
Ignatianische Einzelexerzitien
Leitung: Willi Lambert SJ, Bernhard Heindl SJ, Hedwig Willenbrink OSB
Montag, 2. Juli bis Sonntag, 8. Juli 2018
Still werden und beten
                                                    
Ignatianische Einzelexerzitien
Ignatianische Einzelexerzitien
Leitung: Willi Lambert SJ, Jeremia Marianne Kraus, Benno Kosmala
Dienstag, 7. August bis Mittwoch, 15. August 2018
Im Glauben und in der Liebe wachsen
                                                    

Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Dr. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden .
www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail:
info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen

Falls Sie diesen Newsletter an die Adresse unknown@noemail.com nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“.