Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Exerzitienhaus HohenEichen Dresden
1. Dezember 2017
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

in HohenEichen standen in diesem Jahr viele Veranstaltungen im Zeichen des Reformationsgedenkens. Auch beim Männer-Wochenende, das bei uns im Haus stattgefunden hat, wurden die Anliegen des Reformationsjahres nochmals aufgegriffen. Pater Willi Lambert SJ lud die Teilnehmer ein, sich mit der Botschaft der Silbe „Re“ zu beschäftigen.

„Re“ ist nicht nur eine Silbe, die laut Lexikon „zurückgehen – wiederholen – erneuern“ bedeutet, sondern sie ist eine Grundbewegung allen Lebens. Wörter mit der Vorsilbe „Re“ geben Impulse zur Gestaltung des eigenen Lebens. Beispiele hierfür sind Re-ligion (Zurückbindung an Gott), Re-animation (Wiederbelebung), Re-volution (Wegwälzen), Re-naissance (Wiedergeburt), Re-stauration (Wiederherstellen) oder eben auch Re-formation (Neugestaltung).

Die Zeit des Jahreswechsels ist bestimmt von Rück- und Ausblicken: Rückblick auf das vergangene Jahr und Ausblick auf das neue Jahr. Den Jahreswechsel verbinden wir oft mit guten Vorsätzen und überlegen, wie wir unser Leben neu gestalten, das heißt re-formieren können. Nicht selten wünschen wir uns eine Re-animation unseres Lebens. „Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott, nach dir, dich zu sehn, dir nah zu sein“, heißt es in einem modernen geistlichen Lied. Es ist diese Sehnsucht in uns, die uns immer wieder neu einlädt, auf Gott zu schauen und uns an IHN zu binden.

Um mit dieser Sehnsucht in Kontakt zu bleiben, sind Freiräume im Alltag und feste freie Zeiten im Terminkalender eine große Hilfe: ein paar Stunden pro Woche, einen Tag pro Monat und ein- bis zweimal pro Jahr eine längere Auszeit. Mein Mitbruder Pater Franz Jalics SJ, der in den vergangenen Jahrzehnten vielen Menschen den kontemplativen Weg mit dem Jesusgebet erschlossen hat, ermutigte uns als junge Jesuiten, die wir in der Ausbildung zur Begleitung von Exerzitien waren, den Blick auf ein gut ausbalanciertes Leben nicht zu verlieren. Work-Life-Balance nennt man dies wohl heute. Pater Jalics gab uns damals fünf Prioritäten mit auf den Weg, die so praktisch und konkret sind, dass sie sich auch für das geistliche Leben eignen: 1. Ausreichend schlafen, 2. Ausgewogenen Lebensstil pflegen (Ernährung, Bewegung, Hobbys), 3. Regelmäßig beten und in der geistlichen Ausrichtung auf Gott bleiben, 4. Dem Nächsten Zeit schenken, 5. Arbeiten und sich engagieren. Und achten Sie dabei auch auf die Reihenfolge!

Jeder Tag, jede Minute, jede Sekunde bringt die Möglichkeit, neu zu beginnen – mit Gottes Hilfe, der will, dass wir „das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh 10,10). So wie die Kirche eine „Ecclesia semper reformanda“ ist, ist jeder und jede von uns eine „Persona semper reformanda“. Nur Mut!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Wilfried Dettling SJ


Stellenausschreibung

Stellenausschreibung: Haushalts-, Service- und Küchenassistenz
Haushalts-, Service- und Küchenassistenz
Das Exerzitienhaus HohenEichen sucht zum 1. Januar 2018 eine/n qualifizierte/n Mitarbeiter/in für die Tätigkeit in Haushalt, Service und Küche mit einem geringen Beschäftigungsumfang (ca. 40 Stunden/Monat).
Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2017                                                                                                    

Veranstaltungshinweise

Kontemplationstag
Kontemplationstag
Leitung: Wilfried Dettling SJ
Samstag, 20. Januar 2018
Freiraum im Januar                                                                                            
Kontemplative Exerzitien
Kontemplative Exerzitien
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Elisabeth Huber
Samstag, 10. bis Dienstag, 20. Februar 2018
Freiraum zum Beginn der Vorbereitungszeit auf Ostern                                                                                
Hinführung zu Ignatianischen Exerzitien
Hinführung zu Ignatianischen Exerzitien
Leitung: Willi Lambert SJ
Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Februar 2018
Geistliche Übungen nach Ignatius von Loyola einüben                                                                                                                   
Ignatianische Einzelexerzitien
Ignatianische Einzelexerzitien
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Willi Lambert SJ, Silvia Mader, Doris Reichmann
Freitag, 23. März bis Sonntag, 1. April 2018
Freiraum in der Karwoche                                                                                

Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Dr. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden .
www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail:
info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen

Falls Sie diesen Newsletter an die Adresse unknown@noemail.com nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“.