load images
1. September 2016
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

seit die Gruppe Silbermond aus Bautzen mit ihrem aktuellen Album „Leichtes Gepäck“ erfolgreich auf Tournee unterwegs ist, trifft man überall auf dieses Thema. Ob Andrea Schwarz in einer Kirchenzeitungskolumne oder Anselm Grün im Abteibrief – viele schreiben über Aufräumen, Entrümpeln und Vereinfachen. Werner Tiki Küstenmacher landete schon vor mehr als zehn Jahren einen Bestseller mit „simplify your life“, einem Ratgeber für ein Leben ohne Ballast.

Wie aber reist man mit leichtem Gepäck? „Nehmt keine Vorratstasche mit auf den Weg, kein zweites Hemd, keine Schuhe, keinen Wanderstab“, so sandte Jesus seine zwölf Jünger aus (Mt 10,10). Wir dagegen nehmen ein drittes, viertes und fünftes Hemd mit und schleppen unnötig viel Ballast mit uns herum. Vielleicht haben Sie jetzt im Urlaub die Erfahrung gemacht, dass Sie viel zu viel eingepackt haben. Vielleicht konnten Sie feststellen, mit wie wenig man auskommt, dass „du 99 Prozent nicht brauchst“, wie es im Lied von Silbermond heißt.

Was brauche ich wirklich? Was ist wichtig für ein glückliches und erfülltes Leben? Es tut gut, immer wieder innezuhalten und sich darauf zu besinnen. Exerzitien bieten eine Gelegenheit dafür. Zur Ruhe kommen, sich ausrichten und sein Leben neu ordnen, sich im Schweigen dem eigenen Ballast stellen und ihn abwerfen. Denn oft tragen wir auch schwer an Verletzungen und Unversöhntem.

„Wer von Gottes Gnade getragen wird, reist mit leichtem Gepäck“, hat Thomas von Kempen gesagt. Diese Erfahrung des Getragenwerdens zu machen, ist ein großes Geschenk in den Exerzitien. Es hilft, schweres Gepäck loszulassen und Frieden zu schließen mit sich und der Welt. Ignatius von Loyola bittet Gott in einem Gebet nur um seine Liebe und Gnade, denn „dann bin ich reich genug und suche nichts weiter“.

Ich wünsche Ihnen dieses Geschenk der Liebe und Gnade Gottes, das Vertrauen auf seine gute Fügung auch in schwierigen Zeiten und seinen Segen auf Ihrer Reise mit leichtem Gepäck!

Mit herzlichen Grüßen


P. Wilfried Dettling SJ


Veranstaltungshinweise

Pilgertag – Unterwegs sein mit geistlichen Impulsen
Pilgertag – Unterwegs sein mit geistlichen Impulsen
Montag, 3. Oktober 2016
Leitung: Josef Tammer, Gebhard Gläser
Wandern mit leichtem Gepäck    
                                                                                             
Exerzitien nach Maß
Exerzitien nach Maß
Freitag, 7. – Sonntag, 23. Oktober 2016
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Willi Lambert SJ, Petra Maria Brugger OSF, Sebastian Maly SJ, Ellen Evens
Sich dem eigenen Ballast stellen und ihn abwerfen
Zen-Wochenende
Zen-Wochenende
Freitag, 28. – Montag, 31. Oktober 2016
Leitung: Bernd Groschupp
Loslassen und leerwerden                                                                 

Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden .
www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail:
info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“.