load images
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

der 1. Advent liegt hinter uns, die Zeit des Wartens auf Weihnachten, das Fest der Menschwerdung Gottes, hat begonnen.

In Jesus Christus wird Gott Mensch. In ihm zeigt er uns seine bedingungslose Liebe. Er will, dass unser Leben gelingt, und müht sich unablässig um uns, ja, er „verhält sich in der Weise eines Arbeitenden“, wie es Ignatius von Loyola im Exerzitienbuch einmal formuliert. Gott arbeitet und müht sich um uns, um jeden einzelnen von uns. Auf diese Weise wird Gott in uns Mensch. Auch heute!

Dies zu glauben und sich vertrauensvoll im Gebet der Gegenwart Gottes zu öffnen, ist eine lebenslange Übung. Eine Hilfe auf dem Gebetsweg können Ikonen sein. Sie laden dazu ein, dem Geheimnis unseres Glaubens näher zu kommen. Ikonen vermitteln christliche Grundbotschaften, die unser Leben mit Sinn und Tiefe erfüllen. Durch Ikonen kann Gott zum Herzen des Menschen sprechen.

Viele Ikonen zeigen Christus als Weltenrichter. Darin ist schon jetzt die Wirkung des kommenden Gerichts erfahrbar: in die richtige Richtung ausgerichtet zu werden, ausgerichtet auf Jesus Christus, in dem sich uns Gott in seiner Barmherzigkeit zeigt. Diese Ausrichtung, die auf dem kontemplativen Weg geübt wird, hat heilende Wirkung: „Ich sah das menschliche Antlitz Gottes, und meine Seele wurde geheilt“, sagte schon Johannes von Damaskus, eine Erfahrung, die gar nicht so selten ist. Es berührt mich jedes Mal, wenn Exerzitienteilnehmer sagen, dass ihnen durch die Anrufung des Namens „Jesus Christus“ in der Stille die Erfahrung der Nähe und der bleibenden Verbundenheit unseres „Heil-ands“ geschenkt wurde.

Ich wünsche Ihnen eine heilsame Adventszeit, ein friedvolles Weihnachten mit der Freude über die menschgewordene Liebe Gottes und Seinen Segen für das kommende Jahr!

Mit herzlichen Grüßen

P. Wilfried Dettling SJ


Weihnachtsikone
Weihnachtsikone von Maria Nadine Mauser SSC
(Schwestern der Hl. Klara, Bregenz)

Zur Symbolik der Weihnachtsikone


Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden .
www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail:
info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“.