Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

1. November 2018
Liebe Freundinnen und Freunde von HohenEichen,

vor kurzem habe ich einen Satz gelesen, der mich seither begleitet: „Du weißt nicht, wie das mühsam ist, mit allen Sinnen ja zu sagen.“ Es ist die erste Zeile eines Gedichts von Christine Lavant (1915–1973), einer österreichischen Schriftstellerin, die ein von Krankheiten und Schwermut gezeichnetes Leben führte. Viele ihrer Gedichte lesen sich wie Psalmen und Gebete. Sie sind aus Not und Verzweiflung geboren und wenden sich oft direkt an Gott.

„Du weißt nicht, wie das mühsam ist, mit allen Sinnen ja zu sagen.“ Vielleicht können Sie sich an Situationen erinnern, in denen Ihnen ein Ja schwerfiel: Schicksalsschläge wie der Verlust eines lieben Menschen, eine lebensbedrohliche Krankheit, enttäuschte Hoffnungen. Situationen, in denen alles in Ihnen nein sagte, in denen Sie sich dennoch bemühten, ja zu sagen – trotz allem. Und darauf zu vertrauen und darauf zu bauen, dass einer da ist, der ja zu Ihnen sagt – ohne Wenn und Aber, auch wenn Sie einmal nein sagen.

„Sag ja zu einem Ja!“ So zitiert ein Mitbruder von mir einen verstorbenen irischen Jesuiten. Es ist die kürzeste Definition des Wortes „glauben“. Sich auf dieses bedingungslose Ja Gottes zu mir einzulassen, ist keine einmalige Entscheidung. Es ist ein lebenslanges Beziehungsgeschehen, für das ich mich immer wieder neu entscheide. Und ja, es kann ein durchaus mühsamer Prozess sein!

Exerzitien wollen dabei helfen, ja zu sagen, mit einem Ja auf Gottes Ja zu antworten. Die Begegnung mit dem Wort Gottes und mit dem Leben Jesu Christi in den Exerzitien wollen zu einem gelingenden Leben führen. „Denn Gottes Sohn Jesus Christus … ist nicht als Ja und Nein zugleich gekommen; in ihm ist das Ja verwirklicht. Denn er ist das Ja zu allem, was Gott verheißen hat.“ (2 Kor 1,19–20)

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Wilfried Dettling SJ

Für alle, die Exerzitien kennenlernen möchten
Hinführung zu Ignatianischen Exerzitien
Hinführung zu Ignatianischen Exerzitien
Die Teilnehmer lernen Gebetsweisen nach Ignatius von Loyola kennen und üben sie ein.

Freitag, 30. November bis Sonntag, 2. Dezember 2018
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Silvia Mader

Freitag, 15. März bis Sonntag, 17. März 2019
Leitung: Willi Lambert SJ

Hinführung zu Kontemplativen Exerzitien
Hinführung zu Kontemplativen Exerzitien
Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Elemente des kontemplativen Weges mit dem Jesusgebet kennen, wie er von Ignatius von Loyola im Exerzitienbuch als „dritte Weise des Betens“ vorgeschlagen wird.
 
Freitag, 14. Dezember bis Sonntag, 16. Dezember 2018
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Heike Schorcht

Freitag, 8. März bis Sonntag, 10. März 2019
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Heike Schorcht

Für alle, die sich näher mit der Bibel beschäftigen möchten
Die Schrift nicht kennen heißt Christus nicht kennen
Die Schrift nicht kennen heißt Christus nicht kennen
Theorie und Praxis im Umgang mit der Bibel

Termine: 22.01. | 29.01. | 05.02.2019
Leitung: Wilfried Dettling SJ
Hegner Bibeltage: Bibel lesen – Bibel verstehen
Hegner Bibeltage: Bibel lesen – Bibel verstehen
Bibelseminar im Kloster Hegne am Bodensee

Pfingstmontag, 10. Juni bis Freitag, 14. Juni 2019
Leitung: Wilfried Dettling SJ, Edith Maria Senn SCSC

Haus HohenEichen
Exerzitienhaus . Leitung: P. Dr. Wilfried Dettling SJ
Dresdner Str. 73 . 01326 Dresden . www.haus-hoheneichen.de
Telefon: 0351 26164-10 . Fax: 0351 26164-11
E-Mail: info@haus-hoheneichen.de . www.facebook.com/haus.hoheneichen
Falls Sie diesen Newsletter an die Adresse unknown@noemail.com nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an newsletter@haus-hoheneichen.de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“ oder klicken Sie hier.